+++  Frühjahrsputz  +++     
     +++  Flecken Zechliner Osterbrunnen  +++     
     +++  Weihnachten in der Schule  +++     
     +++  Wald - und Herbstfest  +++     
     +++  Zwei tolle Projekttage mit Zirkus "Aron"  +++     
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Rundgang um Zechlin

Rheinsberger Strasse

Wenn wir von der Wittstocker Straße bis zum Haus Nr. 18 gehen, führen uns Stufen auf den Weinberg. Oben angekommen, biegen wir rechts ab und gelangen an einen an das Hotel Seeblick. Wir setzen unsere Wanderung rechts neben dem Zaun fort und erreichen eine Bank, von der wir einen herrlichen Blick über die beiden Zechliner Seen haben. Nachdem wir uns an dem herrlichen Panorama der beiden Seen erfreut haben, führt uns ein Weg zwischen Zäunen an einer Hecke entlang zu einem einzeln stehenden Haus. Hier führen uns einige Stufen zur Mirower Straße hinab, die wir überschreiten und einen schmalen Weg den Zaun entlang am alten Forsthaus auf eine Anhöhe wählen. Wenn wir oben angekommen sind, setzen wir unseren Weg rechts fort. Wir kommen bald an eine Bank, von der wir einen schönen Blick auf den unter uns liegenden Ort und auf die in der Ferne herüber­schimmernden Eichholzberge haben. Wir gelangen von der Bank aus durch einen schmalen Weg auf den gepfla­sterten Strandweg, der uns an der Elsenhöhe vorbei zur Kanalbrücke führt. Wir überschreiten die Brücke und halten uns am Ufer des Schwarzen Sees. Nachdem wir den Weg auf der oberen Terrasse gewählt haben, wandern wir durch ein reizendes Wäldchen. Bänke laden überall zum Verweilen ein, denn von jeder Stelle aus bietet sich dem Wanderer eine schöne Aussicht. An einem kleinen Haus vorbei erreichen wir nach einiger Zeit den Ortsein­gang. Von hier aus bietet sich dem Wanderer ein unvergleichlich, schönes Bild. In der Tiefe, eingebettet zwischen Hügeln, liegt verträumt der Schwarze See umrahmt auf der einen Seite vom Ort mit seinen roten Dächern und auf der anderen Seite von bewaldeten Hügeln.

 

Wegstrecke: 3 km

Ausschilderung: